Fertig mit Schule, Ausbildung oder Studium? Wie wäre es mit einer Pause, vielleicht für ein Jahr Waisenkindern in Südasien verhandlungssicheres Englisch beibringen, für drei Monate Schildkröten in Costa Rica Strohalme aus der Nase ziehen, oder doch lieber vier Wochen Last Minute Weltrettungsmission irgendwo in Afrika?

Gemeinsam treten wir in postkoloniale Fettnäpfchen und träumen vom perfekten Auslandsaufenthalt, bei dem wir die Welt verändern und natürlich die Welt auch uns verändert. Wir setzen uns mit unseren eigenen verworfenen Plänen und Erfahrungen auseinander, rufen bei Volunteer-Organisationen an, führen ein fiktives Videotagebuch und kreieren auf diese Weise unseren ganz eigenen Gap-Year Moment auf der Theaterbühne.

Aus dem Ganzen machen wir ein verrücktes Singspiel, eine offene Form der Oper, in der die eigene Stimme eine zentrale Rolle einnimmt. Die musikalischen Genres und den Grad an Virtuosität bestimmen wir dabei selbst. Als Kollektiv schreiben wir Arien, Songs und Chöre in denen wir zum Beispiel unseren Koffer packen, von einem geklauten Portemonnaie am Strand berichten oder uns in unsere beiden Gastgeschwister gleichzeitig verlieben.