In einer Minute Hörspielzeit kann viel passieren. Eine Idee, ein Gespräch, eine Überraschung, ein Hindernis, Zerstreuung. Wir sammeln akustisches Material von draußen oder drinnen, schreiben oder finden Texte, sprechen und hören zu. Ihr bekommt eine kleine Einführung in die Bestandteile des Hörspielmachens: Aufnahme, Sprachregie und Schnitt. Am Ende entsteht dein Kurzhörspiel, um die 60 Sekunden. 

Der Workshop findet online statt (teils gemeinsame Zeit, teils Off-Screen). Keine Vorkenntnisse erforderlich.

Mara May ist Autorin und Regisseurin für den Hörfunk (aktuell »Im tiefen, queeren Wald«, Hörspiel Dlf Kultur, 2020). Ausgangspunkt ihrer Arbeit ist meist dokumentarisches Material, in der Umsetzung konzentriert sie sich auf Improvisation und Montage sowie Stimm- und Sprachphänomene (z.B. »Gibberish Whispers«, Hörspiel und Soundinstallation, Kissel-Performance-Preis 2017, Dlf Kultur undSRF 2018). Sie studierte Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis an der Universität Hildesheim und Medienkunst/Experimentelles Radio an der Bauhaus-Universität Weimar. Zurzeit lebt sie in Weimar und ist Teil der Jury für den Manuskriptwettbewerb des Leipziger Hörspielsommers.