Zurück zur Übersicht

Freifahrt No. 6: Rungholt Westerland

Eigenproduktion im Rahmen der Freifahrt - für junge Theatermacher

Premiere: 11.06.2016

Regie: Lorenz Krieger, Hannah Wendt, Natascha Zander, Domenik Naue

Spielstätte: stellwerk Weimar

Vielleicht hat es so angefangen:

Das ständige Beobachten, das ständige Bewerten, das ständige Beurteilen, das ständige Revidieren, das sich immer wieder um sich selbst Drehen. Hier oben wird die Luft langsam dünn.

Wir haben schon seit einigen Tagen, außer den bunt blinkenden Scheinwerfern und den durch das Schwarzlicht leuchtenden Neonblitzen, kein Licht mehr gesehen. Aber jetzt schon nach Hause zu gehen, ist keine Option.

Wir wollen euch sehen, ihr sollt uns sehen, wir wollen über euch lachen, ihr sollt uns bewundern, ihr sollt sehen mit wem wir reden, mit wem wir flirten, wer uns ein Getränk ausgibt, was wir trinken, was wir anhaben. Es soll für euch kein Entkommen vor unseren bebenden Körpern geben. Wir sind überall. Ihr sollt hören, dass wir über Kunst reden und über Musik, über Politik und über die Absurdität eines monogamen Beziehungsmodells. Ihr sollt sehen, welche Drogen wir nehmen und zu welchen Tracks wir tanzen. Ihr sollt sehen, dass wir besonders sind und begreifen, dass ihr akzeptieren müsst, dass wir dieses Spiel gebaut haben und dass wir der Mittelpunkt und das Zentrum sind.

Regie: Lorenz Krieger, Hannah Wendt, Natascha Zander, Domenik Naue
Live-Musik/DJ: Malte Waag
Theaterpädagogische Betreuung: Marcel Sparmann