Interkulturelle Projekte

Zur Zeit erarbeitet das stellwerk ein Kooperationsprojekt mit Flüchtlingen unter dem Titel „Das lebendige Archiv – mapping your story“.

Das Kooperationsprojekt „Das lebendige Archiv“ mit Weimarer Flüchtlingen zwischen dem jungen Theater im stellwerk, der Staatskanzlei Thüringen und We Help Weimar begann Ende Januar mit den Proben. „Das Lebendige Archiv – mapping your story“ ist die Entwicklung eines interaktiven und öffentlich stattfindenden Szenario-Rundganges in Weimar.

Wir möchten zeigen, dass Aleppo oder Bagdad überall sein kann, auch in Weimar. Wir möchten zeigen, dass Bäckerläden, Tanzveranstaltungen oder
Märkte etwas Universelles sind und dass Menschen ihren (zunächst scheinbar) individuellen und sehr vereinzelten Wegen folgen, um sich am Ende
genau darin zu gleichen.

Als Basis dienen Erinnerungen, Geschichten und Erzählungen rund um Heimatideen von Geflüchteten und Vertriebenen, die nun in Weimar leben. Im nächsten Schritt werden Stadtkarten von Städten in Flüchtlingsgebieten, also beispielsweise Aleppo, Bagdad oder Beirut als Folie über Weimar gelegt. Somit bewegt man sich als Teilnehmer physisch durch Weimar, aber in der gegebenen Vorstellung bzw. geschichtlich durch Beirut oder Aleppo. Das Herzstück des Rundgangs werden Audioaufzeichnungen sein, die per Kopfhörer an verschiedenen Stellen der Stadt eingespielt werden.

Künstlerische Leitung: Christian Schröter und Marcel Sparmann


Außerdem wird es im August einen interkulturellen Jugendaustausch mit den Partnerstädten Weimars geben!

„Weimarer Dreieck – Europa 2030“: Schaffen wir das?
Ein interkultureller Jugendaustausch der Weimarer Partnerstädte

Das Austauschprojekt möchte die Chance der Verknüpfung von politisch-historischer und kultureller Bildung nutzen. Dafür sollen jeweils acht Jugendliche aus den Partnerländern Italien, Polen, Frankreich und aus Deutschland für 7 Tage in Weimar zusammenkommen und gemeinsam in politisch-historischen Workshops als auch in zeitgenössischen Kunst- und Theaterworkshops miteinander arbeiten.

Wir suchen 8 Jugendliche aus Weimar, die zwischen 16 und 20 Jahre alt sind und Lust auf einen interkulturellen Austausch zu politischen und künstlerischen Themen haben. Der Austausch findet vom 23. bis 29.08.2016 statt. Eine Schulbefreiung erfolgt über die Stadt Weimar.
Alle Infos zur Ausschreibung findet ihr auch in unserem Flyer: Ausschreibung Weimarer Dreieck – Europa 2030

Im Auftrag der Stadt Weimar, Referat  Protokoll/Städtepartnerschaften, wird das Projekt mit mehreren Partnern durchgeführt.

Partner:
Stadt Weimar
stellwerk weimar e.V. – junges Theater

Europäische Jugendbildungs- und Jugendbegegnungsstätte Weimar (EJBW)

Anmeldung und weitere Informationen:
stellwerk weimar e.V.
Julia Heinrich
03643 490800
pr@stellwerk-weimar.de