Below The Line – Open Call für Performance Art aus Thüringen

Open Call für Performance Art aus Thüringen in Kooperation mit Warsaw Performance Art Weekend 2016, sowie der LAG Spiel und Theater in Thüringen e.V. und der Staatskanzlei Thüringen

Das Performance Netzwerk Thüringen lädt ALLE aktiven Performance KünstlerInnen in und aus Thüringen ein, diesem Aufruf zu folgen. Die Idee, zum ersten Mal überhaupt, einen gemeinsamen Open Call auszusenden, ist natürlich auch eine Einladung sich zu zeigen, zusammen zukommen, zu performen, zu vernetzen, zu teilen. Wir richten uns damit an alle Thüringer KünstlerInnen die sich selbst in performativen Formaten, intermedialen Schnittstellen und sonstigen Gemengelagen zwischen Körper, Zeit und Zuschauern wiederfinden. Alle BewerberInnen werden auf der Webseite des Performancenetzwerks Thüringen präsentiert, verlinkt und erhalten damit die Möglichkeit einer dynamischen und immer aktuellen Kommunikationsplattform und Öffentlichkeit.

In Kooperation zwischen dem Performance Netzwerk Thüringen und Warsaw International Performance Art Weekend, ist dieser Open Call, aber vor allem eine Ausschreibung zur Teilnahme an der ersten Edition der WIPAW/ Fringe Section „BELOW THE LINE“.

BELOW THE LINE as part of WIPAW
is dedicated to emerging artists and students from Poland and Germany/Thuringia, representing an avantgarde contemporary approach to art, a strong diversity of styles, artistic research, and understanding of current affairs in our adjacent societies. Under the thematic of “TURBULENCE”, this series falso intends to highlight valuable experiences, which ground performance art in a political discourse of art history and socio-political environments, in order to continue and maintain a strong  sense of actuality, deserving to be remembered without a declaredly appositive cultural intention.

TURBULENCE
We live in times of turbulence. Our world is subject to permanent and radical changes. Global changes on micro and macro levels are visible in almost every field: the social, thepolitical, and the cultural. How can artists and intellectuals react to this ever changing reality? We would like to provoke an artistic reflection on the topic of Turbulence as a starting point for investigations into the most disturbing issues of our time. How can Turbulence be represented and realized through performative actions? A performative implementation of the current topic would be divided into four clusters:
– diffusion
– convection
– pressure
– velocity.

Artists are invited to relate their activities to these four clusters. We expect a big diversity of artistic representations as well as intense panel discussions.

Application

Bitte per Mail mit folgendem angefügten Material (perform.thueringen@gmail.com):

* Persönliche Informationen: Name, Geburtstag, Wohnort, Kontaktinformationen
* Kurzbiografie (max. 250 Wörter// pdf)
* CV (max. 1 Seite // pdf)
* Beschreibung persönlicher Inspirationsquellen/Arbeitsansatz (max. 500 Wörter// pdf)
* 3-6 Bilder vorheriger Arbeiten (max. 2MB gesamt)
* Links, Webseite etc.
* Zeitdauer der Performance
* Ort drinnen/draussen
* Technik Projektion/Sound (unter Vorbehalt)

Deadline: 01.10. 2015

Arbeitssprache Englisch, Bewerbung Deutsch/Englisch

Per Mail an: perform.thueringen@gmail.com
Weiter Infos: http://performance-thueringen.blogspot.de/…/open-call…

Die Teilnahme an „BELOW THE LINE“ als Teil des 1. Warsaw International Performance Art Weekend ist gefördert durch die LAG Spiel und Theater in Thüringen e.V. sowie die Staatskanzlei Thüringen, in Kooperation mit dem Performance-Netzwerk Thüringen

Frame

* Daten
„Below the line“ als Teil von WIPAW wird vom 14.-16.10.2016 in der Pracownia Duzy Pokój Galerie, Warschau stattfinden

* Programm
6 Stunden Workshop/Studiozeit zusammen mit polnischen Studenten
Teilnahme an Künstlervorträgen eingeladener internationaler Künstler
Die eigene Individuelle Performance im Festivalrahmen
Moderierte Nachbereitungen der Performances

* Konditionen -gefördert durch LAG Spiel und Theater in Thüringen e.V. sowie die Staatskanzlei Thüringen-
übernommen werden:

Reisekosten
Übernachtung für die Festivalzeit
Materialzuschuss
Achtung: es ist ein geringer Eigenanteil von 40€ notwendig.

* Arbeitssprache Englisch